HandrückenpunkteMET Klopfpunkte

Die Wechseljahre und positives Körperempfinden

Die Wechseljahre können um das 40. Lebensjahr einer Frau anfangen.  Vielleicht geht es dir genau so: Du stellst fest, dass du nicht mehr “ungestraft” ein Stück Kuchen mehr essen kannst. Es bleibt an irgendeiner Stelle hängen, die dein Körper, von seiner Veranlagung her, dafür vorgesehen hat. Der Grund dafür ist, dass der Stoffwechsel sich zunehmend verlangsamt. Dein Körper stellt die Hormonproduktion um und benötigt deshalb nicht mehr so viele Kalorien. Auch der Anteil der Muskelmasse sinkt. Dadurch wandelt der Körper zu viel zugeführte Energie eher in Fett um.  Ganz schön viel, was sich körperlich verändert, oder? Positives Körperempfinden und die Wechseljahre kann zum Thema für dich werden. Und die Frage, ob du etwas tun kannst?

Zunächst einmal ist es gut, diese Tatsache des Wandels zu akzeptieren. Und dann mach dir keinen Kopf, was du alles tun musst, um Anderen zu gefallen, denn hier geht es ausschließlich um dich! Du solltest dir gefallen und dich mit dir wohlfühlen. Positives Körpergefühl kommt nämlich von innen heraus.

Wenn du aber doch  tun möchtest, kannst du überlegen, was du brauchst, um dich gut zu fühlen, in Balance zu sein.

Du könntest morgens die Thymusdrüse beklopfen, und dir sagen,  was für eine tolle Frau du bist. Dass du dich so akzeptierst und liebst wie du bist! Wenn du wissen möchtest, wie das geht, zeige ich dir das gern.

Du kannst deine Ernährung entsprechend anpassen. Oder regelmäßig Sport treiben. Der wirkt sich positiv auf deinen Körper aus. Du kannst dadurch abnehmen. Und auch auf deine Stimmung kann sich steigern! Solltest du Essen als “Ersatzbefriedigung” nutzen, kannst du dir überlegen, dagegen etwas zu tun und dir entsprechende Unterstützung holen.

Du genehmigst dir ein Zuviel von Gummibären, Chips, Käse  oder anderen Genussmitteln? Du isst sie unheimlich gern und brauchst davon auch schnell wieder Nachschub? Dieses unstillbare Verlangen lässt sich positiv mit der Anwendung von MET beeinflussen. Ich schildere dir mal das mögliche Ergebnis:

Stell dir vor….

wie du dich freust! Wie sich dieses Gefühl der Freude in deinem Bauch entsteht und sich ausbreitet . Es fühlt sich warm an und gut. Dein ganzer Körper wird davon erfasst. Auf deinem Gesicht zeigt sich ein sehr breites Lächeln.

Doch was ist passiert ? Du hast es geschafft. Du hast dein Ziel erreicht. Toll!

Du hast es geschafft, dein stetiges, fast unstillbares Verlangen nach Lakritz, Gummibärchen, Kaffee, Chips oder Käse…….  so zu bearbeiten, dass du diese Genussmittel nur noch nur noch in Maßen konsumierst.  Oder du hast vielleicht  auch gar keine Lust mehr darauf. Prima!

Wann fangen die Wechseljahre an?

Wie verändert sich der Körper?

Was kann ich tun, um abzunehmen?